Skip to content

[SuB-Anbau/Seiten-Technisch] Ich kanns einfach nicht lassen

July 14, 2010

Da ich heute glücklicherweise schon nach der 3 Stunde Schulaus hatte (letzter Schultag und somit Zeugnisvergabe, wuhu!), musste ich zum Geschäft, wo meine Mutter arbeitet und habe mir in der Stadtbücherrei die Zeit vertrieben 🙂 Ich hatte Glück, dass die liebe Frau mir das Buch (eigentlich) unerlaubt gegeben hat 😀

Inniger könnte eine Liebe nicht sein, als die zwischen Henry De Tamble und Clare Abshire. Als sie sich kennenlernten, war sie 20, er 28. Sie verliebte sich auf der Stelle in ihn, im festen Glauben, Henry schon ewig zu kennen. Was als Liebesfloskel reichlich abgenutzt klingt, trifft bei diesem seltsamen Paar den Nagel auf den Kopf. Tatsächlich kennt Clare ihren Zukünftigen schon seit ihrem sechsten Lebensjahr. Verwirrend? Nicht, wenn man die Umstände kennt, die diese Beziehung zu etwas Besonderem machen. Der recht sprunghafte Henry leidet nämlich am sogenannten “Chrono-Syndrom”. In entscheidenden Momenten neigt er dazu, urplötzlich zu verschwinden, um an anderer Stelle in Zeit und Raum unvermittelt (und splitternackt) wieder aufzutauchen. Henry De Tamble ist ein Zeitreisender!

Wird neben TvP nebenher gelesen, da ich es ja schon im August wieder weggeben muss. TvP ist übrigens viel besser, als ich erwartet hatte 😉

Dann sind gestern und heute noch insgesamt 3 Bücher angekommen. Einmal vom Mixtvision-Verlag, nämlich (vielen Dank noch einmal für das Rezensionsexemplar!):

Normalerweise ist die Welt der Bücher voller Verbote: nicht bemalen, keine Eselsohren, nicht in die Ecke werfen oder in die Tasche stopfen … Das KeinBuch ist anders: es verstößt bewusst gegen das ungeschriebene Gesetz, dass man seine Bücher sorgsam behandeln muss. Es will benutzt, bekleckert, bekritzelt werden. Am Ende entsteht ein ganz persönliches Kunstwerk.

Das KeinBuch bietet mehr als bedruckte Seiten zwischen zwei Buchdeckeln: Hier wird das Buch zum alltäglichen Begleiter, Kunstwerk und liebsten Sportgerät, zur eigenen Schöpfung und kreativen Inspiration in einem. Ein Mitmachtitel der dazu einlädt, das Medium Buch auch einmal haptisch zu begreifen und es individuell zu gestalten. Damit richtet es sich auch an (noch) Nichtleser. Ihnen soll es helfen, ihre Scheu vor dem Buch zu überwinden.

Und natürlich ist es die ultimative Neuheit für alle Kinder, Jugendlichen und jung Gebliebenen, die sich dem geliebten Buch schon immer mal kreativ und destruktiv widmen wollten, um es zu ihrem Werk zu machen!

Wie ich das Buch besprechen werde, ist noch nicht klar. Ich denke, ich werde vielleicht einige Aufgaben selber vorstellen und dann am Ende dann noch die richtige Rezension schreiben, muss ich alles noch mit der lieben Frau Brandl vom Verlag klären. Ihr werdet ja merken, was ich im Endeffekt mache 🙂

Dann kamen noch zwei Bücher vom Fallen Star Verlag an, wobei aber nur ein Buch von dem Verlag ist. Da ich ein Angebot von Ursula Donner bekommen habe, ein Buch von ihr zu nehmen – d.h. eigentlich ein Buch von ihrem Rezensionsblog um ihr zu “helfen”. Eigentlich ist das Buch nicht mein Genre, aber naja, ich kanns ja mal versuchen. Ob ich danach noch mehr Bücher kaufen werde, die über homosexuelle Beziehungen handeln, steht noch offen. Ich weiß ja noch nicht, ob es mir gefällt/nicht gefällt 😉 Also, dies ist das “offizielle” Buch (hier auch noch einmal vielen, vielen herzlichen Dank und ich freue mich, dass ich Frau Donner damit helfen konnte!):

Aleas Freundin Fabienne ist verzweifelt. Der Ruf und die Existenz ihres Nobel-Etablissements, des Lady’s Paradise, stehen auf dem Spiel, als dort Diebstähle stattfinden. Das Lady’s Paradise ist ein Erholungscenter speziell für Frauen. Alle Wünsche werden ihnen dort erfüllt, von Wellness bis hin zu atemberaubenden Edel-Callboys. Als Kundin getarnt begibt sich die Privatdetektivin Alea auf Ermittlungen der besonderen Art …

Dann das Buch, das ich für Frau Donner übernehmen werde (Dies ist ein Buch des Deadly Soft Verlages, natürlich bedanke ich mich hier auch noch einmal, auch, wenn ich nicht direkt mit dem Verlag in Kontakt bin):

Am Hof von Versailles trifft der junge Adlige Jean-Luc auf den charismatischen Lackmaler Toshiro, in den er sich sofort verliebt. Jean-Luc beginnt eine heiße Affäre mit dem Asiaten und fühlt sich nach langer Zeit wieder glücklich. Aber sind die Gefühle des Künstlers für Jean-Luc aufrichtig?
Was der junge Adlige nicht weiß: Der Hexenmeister Danceny und die in Jean-Luc verliebte Victoire haben einen hinterlistigen Plan geschmiedet. Zu diesem Zweck erpresst Danceny Toshiro. Der soll nämlich Jean-Luc verführen und dann fallen lassen, direkt ins Bett von Victoire …

So, das war es auch schon. Was ich noch sagen wollte, das ich schon wieder ein neues Theme habe, keine Ahnung, ich finde einfach kein Theme das mir WIRKLICH gefällt. Kennt vielleicht einer von euch eine Seite, wo man “einfache” (nicht mit so Schnickschnack, wisst ihr, was ich meine? :D) Themes runterladen kann? Oder kann man das bei WordPress auch nicht? -_-

Advertisements
One Comment leave one →
  1. July 15, 2010 2:18 pm

    Also die Tribute von Panem sind echt gute Bücher, die gefallen auch fast jedem ;D Die Frau des Zeitreisenden fand ich sehr, sehr zwiespältig bzw. eigentlich total doof, aber lies du mal und schreib dann was dazu, ich bin gespannt drauf 🙂

    So ein KeinBuch hab ich mal meinem Freund geschenkt, das ist echt cool und total lustig 😀

    Ich glaube für WordPress Blogs kannst du nur die Standardthemen verwenden. Es sei denn du bezahlst dir ein Upgrade, dann kannst du auch selbst das CSS bearbeiten und bestimmt zig Themen über Google finden.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: