Skip to content

[SuB] Viele neue Bücher

April 23, 2010

In letzter Zeit trudeln so mit und mit meine Rezensionsexemplare rein. Ich hab echt nicht so viele in so schneller Zeit erwartet! Zwei vom Loewe-Verlag, eins vom Chicken-House Verlag, 3 (eins schon gelesen) von dem Arena Verlag, eins von der Droemerknaurverlagsgruppe und zwei von Lyx. Kommen werden noch Bevor ich sterbe und Tribute von Panem: Tödliche Spiele. Vielen Dank an alle Verlage – CBT, Loewe, Lyx-Egmont, Droemerknaur und den Chickenhouseverlag 🙂 Ich freu mich riesig, jedes dieser Bücher zulesen.

1. Loewe-Verlag

Elfenseele: Zwischen den Nebeln – Michelle Harris

Endlich ist es Red gelungen, einen Weg ins Elfenreich zu finden. Sie will ihren Bruder James befreien, der als Baby von Feen entführt wurde. Auf ihrem Weg zum Königshof der Elfen begegnen ihr Gefahren, wie sie sie in ihren schlimmsten Albträumen nicht gesehen hat, doch sie findet auch Verbündete, wo sie sie am wenigsten vermutet.

Aber James‘ Freiheit hat ihren Preis: Red lässt sich auf einen Handel mit dem König der Elfen ein, der sie das Leben kosten könnte. Gemeinsam mit ihren Freunden Tanya und Fabian macht sie sich in der Menschenwelt auf eine gefährliche Suche. Sie ahnt nicht, dass der König ihr eine Falle gestellt hat, der sie nicht entrinnen kann.

Erebos – Ursula Poznanski

In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht – Erebos. Als Raubkopie geht es von Hand zu Hand und wer es spielt, kommt nicht mehr davon los. Dabei sind die Spielregeln äußerst streng: Jeder hat nur eine Chance, Erebos zu spielen. Er darf mit niemandem darüber reden und muss immer allein spielen. Und – wer gegen die Spielregeln verstößt oder seine Aufgaben nicht erfüllt, fliegt raus und kann das Spiel auch nicht mehr starten. Merkwürdig ist aber, dass die Aufgaben, die Erebos stellt, nicht in der Welt von Erebos, sondern in der Wirklichkeit ausgeführt werden müssen. Die Fiktion des Spiels und die Realität verschwimmen auf irritierende Weise.

Auch Nick ist süchtig nach Erebos, bis das Spiel ihm befiehlt, einen Menschen umzubringen. Natürlich führt er diesen Auftrag nicht aus und wird prompt vom Spiel ausgeschlossen. Als auch noch sein bester Freund Jamie schwer verunglückt, begreift Nick: Erebos ist weitaus mehr als nur ein harmloses Computerspiel!
 
2. Arena Verlag
 
 

Echte Feen, Falsche Prinzen – Janette Ralson

Savannah wünscht sich nichts mehr, als endlich ihren Traumprinzen kennenzulernen. Ihre schusselige gute Fee will ihr diesen Wunsch erfüllen – und zaubert Savannah versehentlich ins Mittelalter. Dort muss sie als Aschenputtel und Schneewittchen gegen bösartige Trolle und Drachen kämpfen. Und sie begegnet einem schwarzen Ritter, der nicht nur gefährlich, sondern auch unwiderstehlich sexy ist.

Sayuri – Carina Bargmann

Das Wasser des Flusses Shanu droht zu versiegen und der Kaiserstadt den Tod zu bringen. Sayuri und Marje sind gezwungen, in die Wüste zu fliehen. Als sie dem Neffen des ver­­hassten Herrschers begegnen, nimmt ihr Leben eine unvorhergesehene Wendung. Denn Kiyoshi ist auf der Suche nach der Auserwählten, in deren alleiniger Macht es liegt, das tödliche Schicksal aller Stadtbewohner abzuwenden.

3. Chickenhouse-Verlag

Numbers – Rachel Ward

Augen, so heißt es, sind das Fenster zur Seele. Doch wenn Jem in fremde Augen blickt, sieht sie eine Zahl. Und die ist unauslöschlich. Denn die Zahl ist ein Datum. Der Tag, an dem ihr Gegenüber sterben wird. Diese Gewissheit hat Jem seit dem Tod ihrer Mutter. Deshalb meidet sie Menschen. Ist am liebsten allein. Bis sie Spinne kennenlernt – und mit ihm das Leben. Jem ist glücklich, zum ersten Mal. Doch als die beiden zum Riesenrad, dem London Eye fahren, passiert es – um sie herum haben alle dieselbe Zahl. Jem weiß: Etwas Furchtbares wird passieren. Heute. Hier. Fluchtartig verlassen Spinne und sie das Gelände. Und lösen damit eine Kettenreaktion aus. Spinne und Jem werden zu Gejagten. Von der Polizei, den Medien, den Menschen. Und Spinnes Todestag rückt näher und näher …

4. Droemerknaur Verlagsgruppe (Pan,…)

Kismet Knight: Vampirpsychologin – Lynda Hilburn

Der attraktive Vampir Devereux hat in den letzten 700 Jahren viel erlebt – doch nun lernt er eine Frau kennen, an der er sich die Zähne ausbeißen könnte: Die Psychologin Kismet glaubt nicht an das -Übersinnliche und hält Vampire für Hokuspokus. Devereux versucht mit allen Mitteln, sie zu überzeugen – Kismet findet für jede seiner übermenschlichen Fähigkeiten eine rationale Erklärung. Mehr noch: Sie ist sicher, einer neuen Geistesstörung auf die Spur gekommen zu sein und bietet »Betroffenen« ihre Dienste als Vampirpsychologin an. Natürlich bringt sie sich damit in größte Gefahr. Devereux ist versucht, die sturköpfige Frau in ihr Unglück laufen zu lassen – aber da er sich unsterblich in sie verliebt hat, muss er sie immer wieder retten …

5. Lyx-Egmont

Darkyn: Versuchung des Zwielichts – Lynn Viehl

Sie ist seine einzige Hoffnung, der Dunkelheit zu entfliehen.

Alexandra Keller ist Ärztin und glaubt nur an das, was sich rational erklären lässt. Als sie jedoch dem geheimnisvollen Millionär Michael Cyprien begegnet, gerät ihr Weltbild ins Wanken. Cyprien ist einer der unsterblichen Darkyn und verfügt über außergewöhnliche Kräfte. Schon bald kann sich Alexandra Cypriens magischer Anziehungskraft nicht mehr entziehen.

Vampire lieben gefährlich – Katie MacAlister

Pia Thomason hat endlich den Weg zum Traualtar gefunden. Doch nun fangen ihre Probleme erst richtig an: Nach der Hochzeit ist ihr Angetrauter, der attraktive Vampir Kristoff, plötzlich spurlos verschwunden. Außerdem wird Pia vom Rat der Vampire verdächtigt, gemeinsam mit Kristoff ein Verbrechen begangen zu haben …

Advertisements
3 Comments leave one →
  1. April 24, 2010 8:53 am

    Das sieht nach jeder Menge wirklich guten Lesestoffs aus! “Kismet Knight” habe ich bereits gelesen und muss leider sagen, dass es mir gar nicht gefallen hat.
    “Sayuri” lacht mich unheimlich an, das möchte ich auch gern lesen, warte aber erstmal die ersten Rezensionen dazu ab.
    Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß beim lesen!

    • April 24, 2010 10:22 am

      Hmmh, ich bin mir meiner Meinung über Kismet Knight auch noch nicht soo sicher, aber naja 🙂 Das beste Buch das ich je gelesen habe, war es definitiv NICHT.
      Vielen Dank!

  2. April 26, 2010 4:12 pm

    *gg*
    Glaub ich gerne.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: